Leverkusener Förderzentren

Leverkusener Förderzentren

Ab dem 01.07.2016 führt die JSL in Leverkusen jeweils in einer Bietergemeinschaft mit verschiedenen Partnern

 

  • ein Förderzentrum SGB II für langzeitarbeitslose Menschen und
  • ein Förderzentrum für Flüchtlinge

­­­

durch. Informieren Sie sich im Folgenden über die unterschiedlichen Angebote.

Leverkusener Förderzentrum SGB II

Im Auftrag des Jobcenters Arbeit und Grundsicherung Leverkusen (AGL) führt die JSL vom 01.07.2016 bis 30.06.2018 gemeinsam mit den Partnern Kolping Bildungswerk Diözesanverband Köln e.V. – Bildungsstätte Leverkusen – und Wuppermann Bildungswerk Leverkusen GmbH sowie der AKADA Weiterbildung BAYER Leverkusen e.V. ein Förderzentren für langzeitarbeitslose Menschen im Bezug von Arbeitslosengeld II nach dem Sozialgesetzbuch II in Leverkusen durch.

 

Das Angebot umfasst eine intensive sozialpädagogische Begleitung und Unterstützung bei allen bestehenden Problemlagen sowie die praxisnahe Erprobung und Qualifizierung unter fachlicher Anleitung in den Berufsfeldern

 

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • HoGa / Hauswirtschaft / Ernährung   
  • Metall
  • Lager / Logistik / Handel

 

Zwischen 56 und 80 Personen können die Angebote nach Abstimmung mit der Integrationskraft des Jobcenters in der Regel sechs Monate wahrnehmen – im Einzelfall auch länger. Die Teilnahme beträgt in der Regel 39 Wochenstunden, Teilzeit ist möglich.

 

Sie werden von Ihrem Berater des Jobcenters Arbeit und Grundsicherung (AGL) in die Maßnahme zugewiesen.

 

Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer unter 'Downloads' auf der rechten Seite.

Links zu den Kooperationspartnern

Leverkusener Förderzentrum für Flüchtlinge

Im Auftrag der Agentur für Arbeit und des Integrationpoint Leverkusen führt die JSL vom 01.07.2016 bis 30.06.2017 gemeinsam mit den Partnern Kolping Bildungswerk Diözesanverband Köln e.V. – Bildungsstätte Leverkusen – und Wuppermann Bildungswerk Leverkusen GmbH ein weiteres Förderzentren für Flüchtlinge in Leverkusen durch.

 

Auch hier umfasst das Angebot eine intensive sozialpädagogische Begleitung und Unterstützung bei allen bestehenden Problemlagen, die Unterstützung beim Erwerb und der alltäglichen Anwendung der deutschen Sprache sowie die praxisnahe Erprobung und Qualifizierung unter fachlicher Anleitung in den Berufsfeldern

 

  • Bau 
  • Metall
  • Lager / Logistik / Handel (Service)

 

Zwischen 42 und 60 Personen können die Angebote in der Regel drei Monate  wahrnehmen – im Einzelfall auch länger. Die Teilnahme beträgt in der Regel 39 Wochenstunden, Teilzeit ist möglich.

 

Sie werden von Ihrem Berater im Integrationpoint Leverkusen in die Maßnahme zugewiesen.

 

Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer unter 'Downloads' auf der rechten Seite.

Links zu den Kooperationspartnern

Kontakt

Ihr Ansprechpartner für das Förderzentrum SGB II

 

Martin Fikenscher

Geschäftsbereichsleiter

 

Telefon: 0 21 71 - 94 74 35
 

martin.fikenscher@dont-want-spam.joblev.de

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für das Förderzentrum für Flüchtlinge

 

Marijanne Knauff

Projektleiterin

 

Telefon: 0 21 71 - 94 74 53

 

marijanne.knauff@dont-want-spam.joblev.de