Angebote zur Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Migranten

Mit zahlreichen Angeboten und Initiativen trägt die JSL zur Integration von Flüchtlingen und Migranten in Leverkusen bei. Im Vordergrund stehen Leistungen wie
 
  • Förderzentrum für weibliche Flüchtlinge und Migrantinnen
  • Technische Unterstützung städtischer Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge
  • Berufsbezogene Sprachkurse nach DeuFöV B1/B2
  • Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsvermittlung
  • Unterstützung des Projektes ‘Mit Migranten für Migranten’
  • Anerkennungsberatung
  • Willkommen im Quartier
  • Basisqualifizierung für Flüchtlinge 

Damit bietet die JSL eine breite Hilfe- und Unterstützungskette von der ersten Aufnahme und Orientierung in Leverkusen über Statusklärung, Kompetenzfeststellung, Spracherwerb, Qualifizierung, Berufsorientierung und Beschäftigung in unterschiedlichen Arbeitsfeldern bis hin zur Vermittlung in Praktika, Ausbildungs- und Arbeitsstellen auf dem Ersten Arbeitsmarkt.

Förderzentrum für weibliche Flüchtlinge und Migrantinnen

Im Auftrag des Jobcenters Arbeit und Grundsicherung Leverkusen führt die JSL ab Januar 2020 in Bietergemeinschaft mit der Diakonie und unter Beteiligung der AWO ein Förderzentrum für weibliche Flüchtlinge und Migrantinnen durch.

Hier erhalten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich unter fachlicher Anleitung in den Berufsfeldern HoGa/Hauswirtschaft/Ernährung im AWO-Familienzentrum am Berliner Platz, Gesundheit/Pflege/Soziales im AWO-Seniorenzentrum „Stadt Leverkusen“ an der Tempelhofer Straße und Lager/Logistik/Handel im JOB Service Team der JSL an der Humboldtstraße zu erproben. Neben fachlichen und beruflichen Fertigkeiten werden berufsbezogene und alltagspraktische Sprachkenntnisse vermittelt.

Die Teilnehmerinnen werden zusätzlich von sozialpädagogischen Fachkräften und Jobcoaches begleitet und unterstützt. Das Ziel ist der Abbau von persönlichen Problemen und Hemmnissen, die einer Integration in den Beruf und die Gesellschaft erschweren. Für einen erfolgreichen Start und Verlauf des Projektes ist die sprachliche Verständigung grundlegend. Daher sind auch vier Dolmetscherinnen für die Sprachen arabisch, kurdisch, farsi und türkisch in das Projektteam eingebunden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Technische Unterstützung städtischer Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge

Im Auftrag der Stadt Leverkusen stattet das JOB Service Team der JSL die städtischen Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge aus und unterstützt dort die Hausmeister im Rahmen eines Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojektes  bei der technischen Betreuung der Einrichtungen. Auch die Durchführung kleiner Pflege- und Instandsetzungsarbeiten sowie Reparatur- und Wartungsarbeiten gehören zu den Projektaufgaben. Weitere Informationen finden Sie hier.


Berufsbezogene Sprachkurse nach DeuFöV B1/B

Kontaktaufnahme, Info und Anmeldung unter Tel. 0 21 71 – 94 74 11.


Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsvermittlung

Je nach Status, erzieltem Abbau bestehender Vermittlungshemmnisse und erreichter Integration vermittelt die JSL in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern Praktika und akquiriert Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Bei einem erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt wird auch eine ‚Nachunterstützung‘ angeboten, um bei auftretenden Problemen direkt einwirken zu können.

 
JSL unterstützt Projekt ‘Mit Migranten für Migranten’

Gleichzeitig unterstützt die JSL das Projekt ‘Mit Migranten für Migranten’. Über das Projekt werden Leverkusener mit Migrationshintergrund zu interkulturellen Gesundheitsmediatoren ausgebildet. Seit 2008 sind 25 Menschen ausgebildet worden, um dann ihre Landsleute in der jeweiligen Muttersprache über das deutsche Gesundheitssystem und weitere Themen der Gesundheitsförderung und Prävention zu informieren. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie gleich hier. 

 
Anerkennungsberatung

Ausführliche Informationen zur JSL-Beratung zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen finden Sie hier.

 
Willkommen im Quartier

Bitte informieren Sie sich über die Angebote gleich hier.

 
Basisqualifizierung für Flüchtlinge

Sie können an der Basisqualifizierung teilnehmen, wenn Sie einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) vorlegen. Diesen erhalten Sie beim Jobcenter AGL oder bei der Bundesagentur für Arbeit.

Wer kann teilnehmen?

Flüchtlinge und Personen mit berufssprachlichem Förderbedarf Deutsch, die keinen Zugang zu Integrationskursen oder Kursen nach DeuFö haben.

Was sind die Inhalte?
  • Berufsbezogene Sprachförderung für Dienstleistung und Handwerk
  • Berufsorientierung
  • Bewerbungscoaching

Zu welchen Zeiten findet die Maßnahme statt?
Montag bis Donnerstag täglich von 14.00 Uhr bis 15.45 Uhr

Kontaktaufnahme, Info und Anmeldung unter Tel. 0 21 71 – 94 74 11.

Die Maßnahme ‘Basisqualifizierung für Flüchtlinge’ ist qualitätstestiert nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung – AZAV.

 
 

Kontakt

Ihre Ansprechpartner
Martin Fikenscher
Geschäftsbereichsleiter

Telefon: 0 21 71 – 94 74 35

martin.fikenscher@joblev.de

 

Ihre Ansprechpartnerin DeuFö
Caroline Bajorat
Beratung berufsbezogene Sprachkurse DeuFö

Telefon: 0 21 71 – 94 74 61

caroline.bajorat@joblev.de